Willkommen imTriebenbacher Kundenshop!

ZERTIFIZIERUNGEN

 

Wir sind jetzt für Sie zertifiziert !

Als Partner der Handwerks möchten wir auch nach allen Regeln der Kunst und natürlich zertifiziert für Sie fertigen.

Was ist die DIN-EN 1090?

Seit dem 1. Juli 2014 dürfen Tragende Stahl- und Aluminiumbauteile nur noch mit CE-Kennzeichnung in Verkehr gebracht werden. Tragende Bauteile ohne CE-Kennzeichnung sind seit dem 01. Juli 2014 gesetzeswidrig.

Was sagt das CE-Zeichen aus?

Das CE-Zeichen ist die Voraussetzung für die ungehinderte Inverkehrbringung von Bauteilen im Inland und in alle EU- und EWR-Länder. Mit dem CE-Zeichen deklariert der Hersteller die Übereinstimmung mit den Anforderungen der EN 1090-1.

Nur Hersteller, die eine werkseigene Produktionskontrolle eingeführt haben und durch eine Zertifizierungsstelle zertifiziert sind, dürfen CE-kennzeichnen. Bei der Herstellerzertifizierung werden die betrieblichen und personellen Voraussetzungen und vor allem das Qualitätssystem, die werkseigene Produktionskontrolle, beurteilt.

Was bedeutet EN ISO 3834?

Es gibt eine weltweit angewandte Qualitätsnorm für das Schweißen, EN ISO 3834. Diese Norm deckt die Basisanforderungen der werkseigenen Produktionskontrolle für die schweißtechnische Fertigung ab. Sie muss im Betrieb eingeführt und umgesetzt, jedoch nicht zwingend zertifiziert werden.

Welche Ausführungsklassen gibt es in der DIN EN 1090?

Bauteile und Tragwerke werden in vier Ausführungsklassen eingeteilt. Kriterien für die Einteilung sind: Gefährdungspotenzial im Versagensfall, Beanspruchungsart (statisch oder dynamisch), Komplexität der Herstellung.

  • EXC1: Bauwerke vorzugsweise im privaten Bereich, wenig Personenverkehr
  • EXC2: gewöhnlicher Stahlhochbau
  • EXC3: Brückenbau, Hochhäuser, Stadien
  • EXC4: Großbauwerke mit extremen Schadensfolgen im Versagensfall

 
 

Die Firma Triebenbacher ist zertifiziert für die folgenden Ausführungsklassen:

  • Alle Handelsprodukte: EXC2
  • Alle Schweißkonstruktionen (z.B. Sonderanfertigungen): EXC1
Die wesentlichen Anforderungen der EN 1090 im Überblick:

  • Einführung und Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle
  • Einführung der Schweißqualitätsnorm ISO 3834
  • Montagekontrollen für vorgespannte Schraubverbindungen einführen
  • Qualitätssicherung für vorgespannte Schraubverbindungen einführen
  • Qualitätssicherung für Korrosionsschutz (Beschichten, Feuerverzinken) einführen
  • Bei neuen Produkten/Herstellungsverfahren die Erstprüfung durch den Hersteller
  • Halbzeuganforderungen, Werkstoffnachweise und Materialrückverfolgung
  • Geprüfte Schweißer/Bediener gefordert

  • Schweißaufsicht (SAP) gefordert
  • Schweißfachmann gefordert ( außer  EXC1)
  • Qualifizierte Schweißanweisungen gefordert (außer EXC1)
  • 100% Sichtprüfung der Schweißnähte
  • Zerstörungsfreie Prüfungen (außer EXC1)
  • Die Herstellungsregeln der Ausführungsnormen EN 1090-2 bzw. EN 1090-3 umsetzen
  • Herstellerdokumentation und Prüfaufzeichnungen gefordert
  • Herstellerzertifizierung und laufende Überwachung durch eine Zertifizierungsstelle
  • Konformitätserklärung und CE-Kennzeichnung